Bienvenue!  환영합니다!   درود    Bienvenidos!   ようこそ   欢迎光临!   Добро пожаловать!   Welcome!    أهلاً و سهلاً  Willkommen!

(See below for English version)

Hallo und herzlich willkommen auf der Homepage der UNi-Gruppe der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen (DGVN), Landesverband Berlin-Brandenburg.

Hier erfahrt ihr mehr über aktuelle Events, Projekte und Treffen der UNi-Gruppe sowie zu der Möglichkeit, Euch bei uns einzubringen und mitzuarbeiten! Alle aktuellen Termine findet Ihr unter Neuigkeiten in den Spalten links und rechts, je nachdem, auf welcher Seite ihr euch befindet. Alternativ könnt ihr auch nähere Informationen zu den einzelnen Projekten erhalten, indem ihr auf die Tabs der jeweiligen Projektgruppen klickt. Eine Übersicht zu uns findet ihr unter Vorstellung und eine Auflistung unserer Projektgruppen unter Gruppenstruktur.

Weitere Informationen zum Landesverband Berlin-Brandenburg der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen gibt es hier.


(English Version)

Hello and welcome to the website of the UNi-Group of the United Nations Association of Germany (DGVN), chapter Berlin-Brandenburg.

Here you can learn more about current events, projects and meeting of the UNi-Group and how to involve yourself into our activities and even contribute! All current events can be found under News in the columns left and right depending on which page you are. Alternatively, you can also get more detailed information regarding specific projects by clicking on the tabs of the respective project groups. You can find an overview of us under introduction and a listing of our project groups under group structure.

You can find further information regarding the state association Berlin-Brandenburg of the United Nations Association of Germany here.
 


Protokoll des letzten Gruppentreffens 

(7. Mai, 19:00 - 20:15 Uhr, Angelas WG):

 

1.       Model United Nations der UNi-Gruppe (UNiGMUN)
 
Wir haben unsere nagelneue UNiGMUN-Werbeplakate bekommen und wollen bis Samstag mit der Plakatierung an den Berliner Unis und der Uni Potsdam fertig sein. Außerdem machen wir über weitere Kanäle und Multiplikatoren verstärkt auf die Konferenz aufmerksam. Wenn jemand dazu beitragen möchte, kann sich gerne bei mir melden und schicke ihr oder ihm den Teilnahmeaufruf und das Anmeldeformular zum Rumschicken. Hier ist der Link zu unserem letzten Facebook-Post zum UNiGMUN: 
 
 
Last but not least sind wir immer noch auf der Suche nach einem Nahostkonflikt-Experten, der am ersten UNiGMUN-Tag einen Einführungsvortrag zum Israel/Palästina-Konflikt halten könnte. Hat da jemand Ideen?
 
2. UNO-Samstag: Feedback
 
Alle Mitglieder der UNi-Gruppe, die beim UNO-Samstag dabei waren, haben sich sehr positiv über den Input der ExpertInnen geäußert. Allerdings waren sich alle einig, dass die Plakatwerbung viel zu spät gemacht wurde und dass der UNO-Samstag zu einer späteren Uhrzeit hätte stattfinden müssen. Diese beiden Faktoren haben unserer Meinung nach zu einer vergleichsweise niedrigen Gästeanzahl geführt. Identifiziert wurden zudem Lücken in der Internetwerbung. Wir haben die Kritik ernst genommen und werden bei unserer nächsten Diskussionsveranstaltung die oben genannten Fehler nicht wiederholen.
 
3. Neue Werbekonzepte
 
Wir haben uns vorgenommen eine Liste mit möglichen Multiplikatoren (Personen, Organisationen, Institute, E-Mail-Verteiler) zu erstellen, die je nach Thema Werbung für unsere Projekte und Veranstaltungen machen könnten. Bitte schickt mir bis spätestens 31. Mai eure Multiplikatoren-Tabellen mit Angabe der Arbeitsschwerpunkte bzw. thematischen Ausrichtung. Diejenigen, die auf dem Treffen nicht waren, sind auch aufgerufen dazu beizutragen. Bei Fragen meldet euch gerne. 
 
4. Vorträge bei den UN-Sonderorganisationen
 
Paulina übernimmt die Organisation des gemeinsamen Vortrags vom WFP und UNHCR am 25. Mai. Alle anderen Mitglieder müssen sie jedoch beim Advertising unterstüzen, weil der Termin näher rückt
 
Für den Vortrag der Internationalen Arbeitsorganisation am 21. Juni haben wir noch keinen Koordinator gefunden. Bei Interesse einfach kurz schreiben. Was der Besuch bei der Weltbank angeht, kümmert sich Sarah um die Vereinbarung eines passenden Termins.
 
5. UN im Klassenzimmer: Basismodul an der Anna-Essinger Gemeinschaftsschule
 
Cleo, Frederic und Daniel werden das Basismodul an der Anna-Essinger-Gemeinschaftsschule am kommenden Montag von 8:30 bis 10 Uhr durchführen. Danke für euer Engagement!
 
6. Zukunft unserer Projektgruppen und Neustrukturierung der UNi-Gruppe 
 
Sowohl die Projektgruppe "Frauenrechte" als auch die SDG-Gruppe bleiben bestehen. Erstere wird sich auf die Facebook-Posts zur Aufklärung über die globale Frauenrechtslage konzentrieren und in den nächsten Monaten einen Filmabend organisieren.
 
Die SDG-Gruppe hat hingegen ihr Videoprojekt aufgrund von Zeitmangel abgebrochen und ist auf der Suche nach einem Nachfolger von der Koordinatorin Foelke. Sie wird ab September ein Auslandssemester machen und muss deshalb ihren Posten abgeben. Liegen jemandem die SDGs am Herzen? Wenn ja, dann sollte sich dieser SDG-Begeisterte unbedingt bei mir melden, sodass wir gemeinsam die SDG-Gruppe wiederbeleben.
 
Wir haben keine Neustrukturierung bzw. -ausrichtung der UNi-Gruppe beschlossen.